Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können.Weitere Informationen

Use #fensterbaufrontale

Die Messe. Fenster. Tür. Fassade.

18. - 21. März 2020 // Nürnberg, Germany

FENSTERBAU FRONTALE Newsroom

Drei Fragen an … Livia Fürst

Eine Frau arbeitet am Computer
Seit 13 Jahren bei der NürnbergMesse, seit vier Jahren im Team der FENSTERBAU FRONTALE: Livia Fürst betreut die Aussteller, kümmert sich um den Online-AusstellerShop, den Messebegleiter und die Hallenaufplanung und vieles mehr.

Welchen Moment während der Messe möchten Sie nicht verpassen?

Den Start am ersten Messetag: Während der vier Messetage verlagern wir unsere Schreibtische in ein separates Veranstaltungsbüro in den Eingangsbereich Mitte, um nah an unseren Ausstellern und Besuchern zu sein. Aus diesem Büro blickt man durch die großen Glasfenster direkt auf den Eingangsbereich. Wenn sich dieser am ersten Messetag zum ersten Mal so richtig füllt und unsere Aussteller und Besucher zu uns kommen: Das ist ein tolles Bild – dann geht es los!

Was mögen Sie an Ihrer Arbeit am meisten?

Lust auf Abwechslung? Dann ist man bei der Organisation einer internationalen Weltleitmesse genau richtig. Es gibt so viele Aufgabenbereiche – in der Planungs- und Organisationsphase wirken zahlreiche Kollegen und Unternehmensbereiche zusammen. Wir sehen die Messe im Planungszeitraum aus einer speziellen Perspektive. Erst wenn die Messe startet, wird unsere Arbeit „sichtbar“, das ist ein schöner Moment.

Was macht die Arbeit für die FENSTERBAU FRONTALE besonders?

Für mich zählt das Miteinander – gemeinsam etwas Besonderes erreichen. Die Messe ist ein großartiger Ort für Geschäftskontakte und Begegnungen. Die Wünsche und Vorstellungen unserer Aussteller möchten wir bestmöglich umsetzen, damit sie durch ihren Auftritt ihre Besucher bestmöglich erreichen. Und aus den Kontakten, die wir mit unseren Ausstellern während der Planungsphase durch E-Mails und Telefonaten haben, ergibt sich auch die ein oder andere interessante persönliche Begegnung während der Messe.

Livia Fürst, Managerin FENSTERBAU FRONTALE

top