Use #fensterbaufrontale

Die Messe. Fenster. Tür. Fassade.

21. - 24. März 2018 // Nürnberg, Germany

FENSTERBAU FRONTALE Newsroom

9. Forum Architektur-Fenster-Fassade: Diesseits der Form – NEXT STEP

All-in-One Destination Raffles City, Hangzhou, China. Architektur: UNStudio // © Jin Xing

Seit dem 1. Forum Architektur in Nürnberg im Jahr 2002 hat sich das Bauen weltweit verändert und fortentwickelt. Begriffe wie Energie- und Ressourcen-Einsparung, Energieeffizienz, Biodiversität und Nachhaltigkeit wurden etabliert und definieren den Prozess der Formfindung in der Architektur neu. Die Globalisierung verlangt zudem nach einer neuen Balance zwischen Industrie- und Entwicklungsländern, woraus nicht nur Einschnitte und Verluste für das westlich geprägte Bauen resultieren, sondern auch gegenseitige Einflussnahmen, die den positiven Umgang miteinander beleben und fördern. Das Berufsbild „Architekt/in“ hat sich bereits und wird sich weiterhin wandeln und vor allem in Bezug auf sozial-urbanistische Belange ausweiten. Ziele, Ideale und Aufgabenstellungen konfigurieren sich gerade für die heranwachsende Architektengeneration neu.

Jetzt bereits zum 9. Mal richtet die NürnbergMesse im Rahmen der FENSTERBAU FRONTALE 2018 in Zusammenarbeit mit der Redaktion der Zeitschrift xia IntelligenteArchitektur das Forum Architektur-Fenster-Fassade in Nürnberg aus. Neben den Ausnahmereferent/inn/en gilt in diesem Jahr als besonderes Highlight: Die ersten 500 Teilnehmer erhalten das Buch „DIESSEITS DER FORM – Architektur auf dem Weg zur Energiewende“  von der Messe als Geschenk.   

Damit ist – xia! DAS BUCH – nicht nur physisch (550 Seiten/ca. 2,4 kg) der Nukleus des Forums Architektur, sondern es bildet auch den inhaltlichen Bezugspunkt für das diesjährige Programm, sind hier doch in Form von 100 handverlesenen Beiträgen aus den ersten 100 Ausgaben der Fachzeitschrift xia IntelligenteArchitektur (1994–2017) wesentliche Meilensteine in der Entwicklung hin zu einer nachhaltigeren und klimagerechteren Architektur versammelt.

Die Referenten

Mit ihren aktuellen Projekten bilden die beiden diesjährigen Referentinnen, die Architektinnen Astrid Piber, Partnerin im weltweit agierenden Büro UNStudio aus Amsterdam, und Anna Heringer, mit ihrer Arbeit vor allem in Entwicklungsländern, eine enorme Bandbreite architektonischen Engagements ab und liefern damit höchst spannende und qualifizierte Anregungen und Erkenntnisse für den NEXT STEP in der internationalen Architekturentwicklung. Ein Pionier bioklimatisch orientierter und an Biodiversität ausgerichteter Architektur ist der dritte Referent, Architekt Dr. Ken Yeang aus Kuala Lumpur, Malaysia. Vor allem seine bioklimatisch angelegten Hochhausentwürfe sind seit Mitte der 1990er Jahre Meilensteine einer zukunftsorientierten und klimagerechten Architektur.

Die Veranstaltung ist für angemeldete Teilnehmer kostenlos.

Anmeldung unter: www.frontale.de/ForumArchitektur

top