Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

Use #fensterbaufrontale

Die Messe. Fenster. Tür. Fassade.

18. - 21. März 2020 // Nürnberg, Germany

FENSTERBAU FRONTALE Newsroom

FENSTERBAU FRONTALE 2018: Besser informiert und vernetzt!

Mit weltweiten Innovationen rund um Fenster, Türen und Fassaden in der Angebotspalette von rund 800 ausstellenden Unternehmen sorgt die FENSTERBAU FRONTALE auch vom 21. bis 24. März 2018 wieder für einen einzigartigen Marktüberblick. Zusätzlich bietet ein interessantes Fachprogramm, erstmalig mit einem Vortragsforum in der Halle 3A, zahlreiche Informations- und Weiterbildungs-möglichkeiten zu Trendthemen der Branche. Details finden sich online unter www.frontale.de/fachprogramm.

Alle zwei Jahre informieren sich in Nürnberg Fensterbauer, Fassadenbauer, Schreiner, Architekten sowie der Handel über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Glas in der Architektur, Befestigungstechnik, Sicherheitstechnik, Maschinen, Anlagen und vieles mehr. Für das Who-is-who der Branche ist die FENSTERBAU FRONTALE alle zwei Jahre der Termin, um Neuheiten dem internationalen Fachpublikum vorzustellen. 2018 feiert die Weltleitmesse 30-jähriges Jubiläum am Standort Nürnberg.

Nicht nur an den großen Messeständen finden die Fachbesucher interessante Innovationen – gerade auch verschiedene Programmformate bringen spannende Erkenntnisse. So lohnt sich zum Beispiel der Besuch des neuen FENSTERBAU FRONTALE FORUM mit LOUNGE und JobBoard. Auf der Vortragsplattform in der Halle 3A bilden aktuelle Branchenthemen wie die Digitalisierung im Handwerk, Gebäudeautomation, Sicherheit und praxisorientierte Tipps für den Handwerker Schwerpunkte und werden von Experten während der gesamten Messelaufzeit in Impulsvorträgen erörtert. Alle Vorträge werden simultan ins Englische übersetzt und können während der Laufzeit per Livestream über www.frontale.de mitverfolgt werden. Die angrenzende FENSTERBAU FRONTALE LOUNGE bietet die Möglichkeit zum Netzwerken und Durchatmen, und am JobBoard kommen Arbeitgeber und -nehmer zusammen.

Zudem finden erstmalig Guided Tours zu bestimmten Fokusthemen, wie Gebäudeautomation oder Einbruchschutz, statt. Alle Termine sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich unter www.frontale.de/guidedtours

Intelligente Steuerung: „Smart Home …

… mit Fenstern und Türen“ lautet das Motto der diesjährigen Sonderschau, die gemeinsam vom ift Rosenheim und der NürnbergMesse veranstaltet wird. Auf der Ausstellungsfläche 1-515 in Halle 1 erfahren Besucher am Beispiel von Tür, Fenster, Fassade und Sonnenschutz, wie einfach moderne Smart Home Technik heute eingesetzt und einzelne Bauelemente miteinander vernetzt werden können. In Aktionszonen wird vorgeführt, wie Antriebe und Sensoren montiert, verkabelt, an die Steuerung angeschlossen und in einem zentralen System integriert werden. Darüber hinaus gibt es eine Übersicht zu den aktuell verfügbaren technischen Möglichkeiten und deren Vor- und Nachteilen.

Ebenfalls etabliert im Fachprogramm der FENSTERBAU FRONTALE sind die Fachseminare zum Thema „Innovation aus der Schweiz“, die die Berner Fachhochschule BFH im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Taste of Windays“ gemeinsam mit den Branchenverbänden Schweizerische Zentrale Fenster und Fassaden SZFF und dem Schweizerischen Fachverband Fenster- und Fassadenbranche FFF organisiert. Thema 2018 ist ebenfalls "Smart Home", angefangen von der smarten Fertigung bis zur automatisierten Verschlusstechnik.

Donnerstag, 22. März und Freitag, 23. März 2018

10.30 bis 12.30 Uhr

Messezentrum Nürnberg, NCC Ost, Raum Budapest

Wegweisend: Rot steht für Architects’ Area

Auf der FENSTERBAU FRONTALE 2018 weist das rote Logo der Architects’ Area zielgruppengenau den Weg zum effizienten Messebesuch für Architekten und Bauplaner. Diese erhalten an entsprechend gekennzeichneten Ständen spezielles Informationsmaterial und kompetente Antworten auf ihre spezifischen Fragen rund um Fenster, Türen und Fassade. Das Logo ist auch in der Aussteller- und Produktdatenbank unter www.frontale.de/aussteller-produkte zu finden, die Besuchern bei der Messevorbereitung hilft und auch die Möglichkeit für Terminanfragen bei den Ausstellern bietet.

Forum Architektur-Fenster-Fassade

In Kombination mit der Architects’ Area bietet das Forum Architektur-Fenster-Fassade auf der FENSTERBAU FRONTALE nun bereits zum 9. Mal am Vormittag des zweiten Messetags, Donnerstag, 22. März, exklusiv für Architektinnen und Architekten ein außergewöhnliches Informations- und Vortragsprogramm. Dabei werden die Themen der Fachmesse durch hochkarätige Referenten in einen übergreifenden Kontext gestellt. Unter dem Titel DIESSEITS DER FORM – NEXT STEP widmet sich das Forum Architektur in diesem Jahr Themen wie Energie- und Ressourcen-Einsparung, Energieeffizienz, Biodiversität und Nachhaltigkeit, die den Prozess der Formfindung in der Architektur neu definieren. Die Referenten des 9. Forum Architektur skizzieren in ihren Vorträgen aktuelle Entwicklungen.

Donnerstag, 22. März 2018

10.30 bis 15.00 Uhr

Messezentrum Nürnberg, NCC Ost, Saal Tokio

Ausgezeichnete Nachwuchskräfte: MeisterAward 2018

Am dritten Messetag stehen die besten Nachwuchskräfte der GFF-Branche des letzten Jahres im Mittelpunkt. Im Rahmen des vom Fachverband Glas Fenster Fassade Baden-Württemberg organisierten „MeisterAwards“ werden herausragende Prüfungsleistungen in Theorie und Praxis des Führungsnachwuchses bei der Fortbildung zum / zur Meister / in des Glaserhandwerks an der Fachschule für Glas-, Fenster- und Fassadenbau, Karlsruhe, mit Ehrenurkunden und Leistungs- bzw. Anerkennungspreisen im Gesamtwert von fast 10.000 Euro honoriert. Zusätzlich wird der 1. Bundessieger im Leistungswettbewerb der Handwerksjugend im Wettbewerbsberuf Fenster- und Glasfassadenbau, das heißt der beste Lehrling des Ausbildungsjahres 2017, ausgezeichnet.

Freitag, 23. März 2018

17.00 Uhr

Halle 3A, Stand 3A-534

Virtual Reality: Neue Chancen für Planung und Vertrieb

Dem Trendthema Virtual Reality (VR) widmet die NürnbergMesse eine gesonderte Aktionsfläche. In der Halle 3A, Stand 3A-112 können Aussteller und Besucher in virtuelle Fensterwelten eintauchen. Besonders in der Beratungs- und Planungsphase können mittels VR neue Vertriebswege erschlossen werden. Nach erfolgreichem Abschluss des Pilotprojekts auf der FENSTERBAU FRONTALE möchte sich die NürnbergMesse künftig als Partner von Ausstellern bei der Integration von VR-Konzepten positionieren. Einblick in die Technologien Virtual und Augmented Reality erhalten auch Besucher des FORUMs: Am Donnerstag, 22. März 2018 um 11.30 Uhr findet einen Vortrag über „Immersive Medien“ mit relevanten Anwendungsbeispielen statt.

Sicher und kostengünstig zum Messeverbund

Nachdem zur Vorveranstaltung Maßnahmen ergriffen wurden, um dem hohen Verkehrsaufkommen zur FENSTERBAU FRONTALE und HOLZ-HANDWERK entgegen zu wirken, hält der Verbund am Messestart um 10 Uhr fest. Auswertungen haben gezeigt, dass Aussteller und Besucher so besser in der Lage sind, dem morgendlichen Hauptberufsverkehr auszuweichen. Sparangebote und Fahrplanerweiterungen zu Stoßzeiten ermöglichen zudem auch 2018 die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln als Alternative. Im Vorverkaufsticketpreis wie auch im Ausstellerausweis inbegriffen ist die Nutzung des Nahverkehrs im Raum Nürnberg/Fürth/Stein. Zudem sind Tages- und Dauerkarten im Vorverkauf zehn Euro günstiger als vor Ort. Alle Infos unter www.frontale.de/reisespezial

Ab Ende Februar in den App-Stores: Die FENSTERBAU FRONTALE App

Mit der FENSTERBAU FRONTALE App für iOS und Android können sich Besucher im Vorfeld über Aussteller und Produkte informieren und diese in einer Merkliste speichern. Vor Ort erleichtert die App die Orientierung dank dynamischen Hallenplans und Push-Benachrichtigungen, wenn sich etwas aus der persönlichen Merkliste ändert. Infos unter www.frontale.de/app

top