Use #fensterbaufrontale

Die Messe. Fenster. Tür. Fassade.

19. - 22. März 2024 // Nürnberg, Germany

FENSTERBAU FRONTALE Newsroom

11 schnelle Praxistipps für Ihre Digitalisierung

Foto Digitalisierung
© Business company photo created by freepik - www.freepik.com

Wollen Sie die Digitalisierung Ihres Unternehmens eigenbestimmt und in beherrschbarer Geschwindigkeit umsetzen? Mithilfe der Praxistipps können Sie Ihren Betrieb mit den Möglichkeiten der digitalen Welt verbinden!

Tipp 1 – Vernetzung

Vernetzen Sie sich bzw. Ihr Unternehmen über soziale Medien, Business-Netzwerke und Kollaborationsplattformen mit Mitarbeitern, Finanzierungspartnern, Kunden, Kollegen etc. Durch die interne digitale Vernetzung schaffen Sie flachere Hierarchien. Das ermöglicht Mitarbeitern, eigenverantwortlicher zu arbeiten. Projektbezogenes Wissen und Dokumente werden für alle Beteiligten orts- und zeitunabhängig verfügbar. Sie schaffen „digitale Ordnung“ durch die Automatisierung von Routineaufgaben wie Buchhaltung, Dokumentation und Ablage. Mithilfe externer digitaler Vernetzung können Sie auch Projektpartner – beispielsweise über Online-Plattformen – schneller und einfacher finden respektive in Entscheidungs- und Abstimmungsprozesse integrieren.

Tipp 2 – IT-Infrastruktur

Setzen Sie in jedem Fall auf Cloud-Services. Durch die Nutzung internetbasierter Apps und Branchenlösungen können Sie zeitliche, organisatorische und physische Einschränkungen in Ihrem Betrieb aufheben, strukturierter arbeiten, Prozesse und Dienstleistungen zeitgemäß neu gestalten und somit wettbewerbsrobuster werden. Übrigens: Die Nutzung von Cloud-Services bedeutet bezahlbare und sichere digitale Spitzentechnologie auch für Sie als Handwerksunternehmer – wo und wann Sie wollen!

Tipp 3 – Strategie

Eigeninitiative und Ergebnisorientierung sind wesentliche Faktoren, damit die digitale Transformation Ihres Unternehmens gelingt. Deshalb sollten Sie von Anfang an sichtbare und messbare Ergebnisse als Ziel der Digitalisierung – auch der kleinsten Schritte! – haben! Also: nicht getrieben, sondern selbstbestimmt transformieren! Erstellen Sie einen gut überlegten Fahrplan für die digitale Transformation Ihres Unternehmens!

Tipp 4 – Mitarbeiter

Ihre Mitarbeiter sind ein zentraler Punkt für alle digitalen Veränderungsprozesse in Ihrem Betrieb. Sie sollten darauf vorbereitet sein, dass Fachkräfte, die in Ihr Unternehmen eintreten wollen, konkrete Erwartungen an ein zeitgemäßes (= digitales) Arbeitsumfeld haben. Im Zuge der Digitalisierung der Arbeit haben Sie vielfältige Möglichkeiten, auf individuelle Bedürfnisse und Anforderungen von Mitarbeitern und Auszubildenden, aber auch von Bewerbern einzugehen und somit auf dem Arbeitsmarkt attraktiv zu werden.

Tipp 5 – Geschäftsmodellveränderung

Bisherige Denk- und Betriebsmodelle laufen aus. Mit der Digitalisierung und den damit einhergehenden Effekten können Sie in Ihrem Unternehmen neue, einheitliche, agile und integrative Wirkmechanismen einführen. Das gilt für interne Projekte und Kundenaufträge, aber auch für die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen. Moderne, digital unterstützte Geschäftsmodelle für zukunftsorientierte Handwerksbetriebe bietet zum Beispiel die SMART-HOME- und Smart-Living-Welt! Aber denken Sie daran: Digital gestütztes Geschäft setzt laufende Aus- und Weiterbildung voraus – auch über die Grenzen der Branche hinaus, in der Ihr Team aktiv ist!

Tipp 6 – Kundenerlebnisse

Kunden erwarten heute auch von Handwerksbetrieben eine digitale Präsenz in den sozialen Medien. Sie setzen mobiltaugliche Websites voraus. Die Interaktion und die Kommunikation müssen am besten in Echtzeit funktionieren. Es gilt, den Kunden an keinem Kontaktpunkt zu verlieren. Ferner wird erwartet, dass die digitale Kundenreise vom ersten Kontakt bis hin zum Abschluss eines Auftrags perfekt orchestriert wird. Sie sollten vor diesem Hintergrund ein gut geplantes Online-Marketing entwickeln. Und Sie können eine digitale Wissenswelt für Ihre Kunden rund um Ihr Produkt- und Dienstleistungsportfolio aufbauen.

Tipp 7 – Betriebliche Abläufe

Grundsätzlich gilt es, die Digitalisierung in alle Unternehmensbereiche hineinzutragen, das geht von der Verwaltung über die interne Organisation bis hin zur Planung und Steuerung von Projekten. Moderne Geschäftssoftware und Apps sind nicht nur der Schlüssel für Ihren digitalen Wandel und oft genug auch für die Einhaltung von Vereinbarungen und Gesetzen! Sie müssen dafür komplexe technische Zusammenhänge jedoch nicht im Detail verstehen. Vielmehr geht es um die Fähigkeit zur Erkenntnis und Bewertung von Mehr- bzw. Nutzwerten digitaler Systeme und die damit verbundenen veränderten Arbeitsweisen, mit denen Sie Zeit für Ihr Kerngeschäft und Ihre Kunden gewinnen. Beispiele sind intelligente Geschäftssoftware für (automatische) Struktur und Ordnung in Buchhaltung und Lohnabrechnung oder die Optimierung der Aufgabenplanung, der Abläufe und des Ressourceneinsatzes mit dem richtigen ERP-System aus der Cloud. Und nicht zuletzt die Vermeidung von Papierchaos und unkontrollierter Informationsflut mithilfe einer digitalen Bauakte!

Tipp 8 – Mobiles Arbeiten

Arbeit entkoppelt sich vor allem in serviceorientierten Handwerksbetrieben mehr und mehr vom „stationären“ Arbeitsplatz. Die umfassende und unkomplizierte Vernetzung von Unternehmern, Kunden, Fachhandwerkern, Smartphones, Tablets, Notebooks und Home-Offices über immer einfacher verfügbare schnelle Internetverbindungen schafft effizientere Arbeitsabläufe – bei Ihnen als Chef genauso wie bei den Mitarbeitern. Bedenken Sie, dass digitale Vernetzung Grenzen aufhebt. Überlegen Sie, welche Anforderungen mobile Profi-Apps für Ihren Betrieb erfüllen müssen! Sorgen Sie für Teamkommunikation ohne Grenzen. Die Lösung dafür heißt: Messenger statt E-Mails!

Tipp 9 – Datenschutz und Datensicherheit

Die technologische Komplexität der IT steigt durch Digitalisierung. Virtualisierung, Automatisierung, mobile Kommunikation und Cloud-Computing: All diese Entwicklungen bieten neben dem unbestrittenen Nutzen auch potenzielle Einfallstore für Cyberkriminelle. Moderne, cloudbasierte Sicherheitssysteme setzen auch gegen neue Bedrohungen auf Schadensverhinderung statt Schadensbehebung! Cyberangriffe kann man abwehren – auch als Handwerksunternehmen! Übrigens: Im digitalen Zeitalter ist die Verschlüsselung von Daten, Verbindungen und Endgeräten (Unternehmer-)Pflicht!

Tipp 10 – Innovative Technologien

Klassische Geschäftsfelder und Aufgabenbereiche werden durch digitale Produkte, Services und Dienstleistungen revolutioniert. So entstehen die heute benötigten Schnittstellen zwischen Handwerk und Kunden sowie neue Möglichkeiten, Mehrwerte und geschäftliche Vorteile. Die Verbindung aus Digitalisierung und dem Einsatz modernen Technologien verändert das Geschäft. Sie kombiniert handwerkliches Profikönnen mit revolutionären Entwicklungen aus anderen Bereichen zu neuen Möglichkeiten, Mehrwerten und geschäftlichen Vorteilen.

Tipp 11 – Digitale Vielfalt

Setzen Sie auf digitale Betriebsmittelverwaltung mit RFID-Tags. So signieren Sie teure Maschinen, Werkzeuge und Materialien! Von der digitalen Zeichnung in den 3-D-Drucker ist es nur ein kurzer Weg. Die Industrie nutzt ihn längst! Mit additiv erstellten Modellen, Prototypen und Teilen können Sie Geschäfte machen! Oder heben Sie digital ab! Mit Drohnen können Sie die Auftragsabwicklung schnell, kundenfreundlich und weitgehend papierlos gestalten. Beispielsweise mit der „Begehung“ einer zu sanierenden Gebäudefassade aus der Luft!

Fazit

Sie bekommen auf dem Forum Digitalisierung praktisch gestalten im Rahmen der FENSTERBAU FRONTALE und HOLZ-HANDWERK in Nürnberg vom 12. bis 15. Juli 2022 praktisches Wissen, um in Ihrem Betrieb Abläufe und Dienstleistungen digital besser zu gestalten, mehr Ordnung zu schaffen und somit wettbewerbsrobuster zu werden. Das versetzt Sie in die Lage, durch die digitale Verzahnung operativer und strategischer Aufgabenstellungen Ihren Handlungsspielraum wesentlich zu erweitern. Mithilfe der vermittelten Vorgehensweisen erhalten Sie sofort sichtbare und messbare Ergebnisse.

Das Forum „Digitalisierung praktisch gestalten im Handwerk“ ist der Schmelztiegel der umsetzungsorientierten Digitalisierung auf der FENSTERBAU FRONTALE und HOLZ-HANDWERK 2022 in Nürnberg. Dort finden Sie vom 12.– 15.07.2022 an vier Tagen für sich und Ihr Unternehmen den richtigen Weg in die eigene Digitalisierung. Informationen, Inspiration und konkretes Wissen zu diesem und vielen weiteren Themen gibt es live in Form von Power-Interviews und im persönlichen Austausch mit Digitalisierungsexperten und Handwerkskollegen.

top