Wir möchten auf unserer Internetseite Dienste von Drittanbietern nutzen, die uns helfen, unsere Werbeangebote zu verbessern (Marketing), die Nutzungsweise unserer Internetseite auszuwerten (Performance) und die Internetseite an Ihre Vorlieben anzupassen (Funktional). Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir Ihre Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Informationen zu den Diensten und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter „Benutzerdefiniert“. Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Use #fensterbaufrontale

Die Messe. Fenster. Tür. Fassade.

29. März - 1. April 2022 // Nürnberg, Germany

FENSTERBAU FRONTALE Newsroom

Preisverleihung Fensterbauer des Jahres 2020

Gewinner Fensterbauer 2020 in der Kategorie Produktentwicklung und Fertigung
Fensterbauer des Jahres 2020 in der Kategorie Produktentwicklung und Fertigung ist die Firma Schreinerei Ziegelmeier in Nördlingen; im Bild Reinhold Kober, Gunter Ziegelmeier, Julia Ziegelmeier, Philipp Ziegelmeier, Manuela Mayer (v.li.). // © Holzmann Medien

Awardverleihung in Zeiten der Pandemie: Die Verleihung beim Wettbewerb für den handwerklichen Fensterbau in Deutschland, den TSM GmbH – Marke Tischler Schreiner, EURO Beschlag Handel AG und Holzmann Medien mit seiner Zeitschriftenmarke 'GFF' unter dem Titel Fensterbauer des Jahres veranstalten, benötigte im Corona-Jahr 2020 mehrere Anläufe. Doch nun hat der verdiente Sieger die begehrte Auszeichnung erhalten: Marco Jörg, Inhaber des Betriebs Fenster- und Türenbau Jörg in Hüttlingen, ist Nachfolger von Friedrich Gehrig aus Oberschleichach. Holger Dirks, neuer Chefredakteur 'GFF', und sein Kollege Matthias Metzger überbrachten dem Glasermeister und Handwerksunternehmer aus Baden-Württemberg die frohe Kunde. Neben dem Preisgeld von 3000 Euro und einem umfangreichen Marketingpaket inklusive eines vor Ort von 'GFF' produzierten Films führt der Betrieb zwei Jahre lang das Logo als Fensterbauer des Jahres 2020. Überzeugt hatte die Jury bei Fenster- und Türenbau Jörg, der sich in der Kategorie Marketing beworben hatte, sein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept, das die Nutzung FSC-zertifizierter Hölzer ebenso einschließt wie Mülltrennung, den klimaneutralen Fuhrpark oder die beabsichtigte Pflanzung von 10.000 Bäumen für den eigenen „Unternehmenswald“. Jörg produziert im Ostalbkreis Fenster- und Türelemente aus Holz, Holz/Aluminium und Kunststoff.


Bereits vier Wochen zuvor war der scheidende Chefredakteur Reinhold Kober mit Produktmanagerin Manuela Mayer zur Schreinerei Ziegelmeier nach Nördlingen gereist, um den studierten Dipl. Ing. Holztechniker Gunter Ziegelmeier zum Sieg in der traditionell starken Kategorie Produktentwicklung und Fertigung zu beglückwünschen. Selbst unter Elektrosensibilität leidend, hat Ziegelmeier – nachdem in der direkten Umgebung von Schreinerei und Wohnhaus Grundstücksbesitzer gleich zwei Mobilfunkmasten auf ihrem Besitz hatten aufstellen lassen - wissenschaftlich begleitet sein sog. Hochfrequenzfenster entwickelt. Diese von ihm auch als Ziegelmeier-Fenster bezeichneten Elemente sind in der Lage, den einwirkenden, von Mobilfunkstrahlung verursachten Elektrosmog um den Faktor 10.000 zu reduzieren, wie führende Baubiologen bestätigt haben. Auch Gunter Ziegelmeier erhält neben dem Preisgeld von 1.000 Euro eine ausführliche Berichterstattung im 'GFF'-Magazin.


Beide Preisträger unterstreichen, dass handwerklich organisierte Fensterbaubetriebe mit gesellschaftlichem Engagement – und indem sie in einem bestimmten Feld gezielt Kompetenz aufbauen – ihre Produkte zu einer höheren Wertschätzung verhelfen, sich erfolgreich vom Mitbewerb absetzen und so zur Zukunft des handwerklichen Fensterbaus in Deutschland beitragen. Natürlich ist die größte Bühne, die die Branche (in normalen Jahren) zu bieten hat, die FENSTERBAU FRONTALE in Nürnberg, der perfekte Spot um solche Unternehmer auszuzeichnen und ihr Beispiel den Kollegen zugänglich zu machen. Aus bekannten Gründen war dies indes 2020 so wenig möglich wie die dann zunächst alternativ geplante Preisverleihung bei Holzmann Medien in Bad Wörishofen. Doch signalisierte NürnbergMesse-Projektleiterin Elke Harreiß, Jurymitglied beim Fensterbauer des Jahres, bereits ihre Bereitschaft, den Award 2022 wieder dahin zurückzubringen, wo er auch hingehört: auf die Weltleitmesse des Fensterbaus – dort ist längst eine Community rund um den Fensterbauer des Jahres entstanden und werden in zwei Jahren dann auch Marco Jörg und Gunter Ziegelmeier ihre verdiente Würdigung erfahren.


Die Ausschreibung des Wettbewerbs zum „Fensterbauer des Jahres“ richtete sich an alle Mitgliedsbetriebe von Tischler Schreiner Deutschland, die Mitglieder des Fachverbands Glas Fenster Fassade Baden-Württemberg sowie alle Fensterbaubetriebe in Deutschland. Die EBH AG belohnte jede Bewerbung mit einem Einkaufsgutschein im Wert von 100 Euro.


Eine achtköpfige Jury entschied über die Preisträger:
• Peter Ertelt (Vorsitzender Bundesfachbeirat Fenster und Fassade)
• Jens Schlaeger (Vorstandsvorsitzender der EBH AG)
• Rainer Prante (Geschäftsführer Meesenburg Großhandel KG)
• Dr. Johann Quatmann (Geschäftsführer TSM GmbH)
• Waldemar Dörr (Geschäftsführer Fachverband Glas Fenster Fassade Baden-Württemberg)
• Elke Harreiß (Leiterin FENSTERBAU FRONTALE, NürnbergMesse GmbH)
• Anke Maske (Geschäftsführerin Tischler Brandenburg)
• Reinhold Kober (Chefredakteur des 'GFF'-Magazins)


Bildmaterial/Bildunterschrift:
Bitte geben Sie bei Veröffentlichung der Bilder den Bildnachweis an.
Bildnachweis: Holzmann Medien
Bildunterschrift Bild 1: Fensterbauer des Jahres 2020 in der Kategorie Produktentwicklung und Fertigung ist die Firma Schreinerei Ziegelmeier in Nördlingen; im Bild Reinhold Kober, Gunter Ziegelmeier, Julia Ziegelmeier, Philipp Ziegelmeier, Manuela Mayer (v.li.).
Bildunterschrift Bild 2: Fensterbauer des Jahres 2020 ist die Firma Fenster- und Türenbau Jörg in Hüttlingen (Ostalbkreis); im Bild der stolze Preisträger Marco Jörg mit Frau Michaela und Vater Harald Jörg (v.li.).


Hier finden Sie die Bilder in hoher Auflösung:
https://cloud.holzmann-medien.de/index.php/s/PxsxEbFAtPwb4BR


Kontakt:
Chefredaktion 'GFF' und 'sicht+sonnenschutz', Reinhold Kober
Telefon +49 8247 354-231, E-Mail: reinhold.kober@holzmann-medien.de

Wir freuen uns über einen Abdruck unter Nennung der Quelle 'GFF', sowie gegen Übersendung eines Belegexemplars an die Verlagsadresse. 'GFF' ist eine Marke von Holzmann Medien GmbH & Co. KG. Das Medienunternehmen beschäftigt rund 190 Mitarbeiter und erzielt mehr als 30 Mill. Euro Jahresumsatz. Holzmann Medien gehört zu den 50 größten Wirtschafts- und Fachverlagen in Deutschland.
Bitte teilen Sie uns mit, falls Sie keine weiteren Pressemitteilungen mehr von uns wünschen
(pressemitteilung@holzmann-medien.de).

BU: Fensterbauer des Jahres 2020 ist die Firma Fenster- und Türenbau Jörg in Hüttlingen (Ostalbkreis); im Bild der stolze Preisträger Marco Jörg mit Frau Michaela und Vater Harald Jörg (v.li.).

top