Wir möchten auf unserer Internetseite Dienste von Drittanbietern nutzen, die uns helfen, unsere Werbeangebote zu verbessern (Marketing), die Nutzungsweise unserer Internetseite auszuwerten (Performance) und die Internetseite an Ihre Vorlieben anzupassen (Funktional). Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir Ihre Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Informationen zu den Diensten und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter „Benutzerdefiniert“. Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Use #fensterbaufrontale

Die Messe. Fenster. Tür. Fassade.

18. - 21. März 2020 // Nürnberg, Germany

Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen

Die FENSTERBAU FRONTALE findet wie geplant vom 18. bis zum 21. März 2020 auf dem Messeplatz Nürnberg statt.

Die Sicherheit und Gesundheit aller Messebesucher, Aussteller sowie der gesamten Öffentlichkeit hat für die NürnbergMesse oberste Priorität. Daher beobachten und analysieren wir laufend alle Entwicklungen, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) stehen. Zusätzlich stehen wir mit den Gesundheitsbehörden in ständigem Austausch.

Maßgabe unseres Handelns sind die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie des Robert Koch-Instituts. Auf Grundlage dieser Informationen kann die FENSTERBAU FRONTALE in Nürnberg wie geplant stattfinden. Dennoch haben wir – rein vorsorglich – Maßnahmen ergriffen, die für alle unsere Messen bis auf weiteres gelten:

  • Im gesamten Bereich der Messe Nürnberg haben wir zusätzliche Spender von Desinfektionsmitteln aufgestellt. Zusätzlich haben wir Aushänge erstellt, die für richtiges Händewaschen sensibilisieren.
  • Aushänge erinnern unsere Messebesucher an die Möglichkeit, sich mit einem freundlichen Lächeln anstatt eines Handschlags zu begrüßen.
  • Unser medizinisches Personal ist für den Umgang mit Infektionskrankheiten in besonderer Weise geschult worden und eine kompetente Anlaufstelle für alle Fragen im Zusammenhang mit COVID-19.
  • Wir haben unsere Reinigungsfirmen angewiesen, Stellen, die gewöhnlich häufig angefasst werden (z.B. Türgriffe, Rolltreppenläufe), mit erhöhter Intensität zu reinigen.

Update 19.02.2020

Das Bundesgesundheitsministerium hat besondere Sicherheitsmaßnahmen für die Einreise von Flugreisenden aus China angeordnet (nur auf Englisch verfügbar):

What arrangements have been made?
The health authorities at the airports in Hamburg, Dusseldorf, Frankfurt, Munich and Berlin are collaborating closely with the Robert Koch Institute and the Federal Ministry of Transport and have prepared information material for travellers arriving from China. Additional, possible measures will continually be under joint scrutiny depending on the risk assessment for Germany.

What measures have been put in place to recognise suspected cases as early as possible?
_Pilots on flights from China are are required to inform air traffic control on the health status of their passengers before landing.
_Travellers from the affected areas will be required to fill in landing cards giving information on their flight and stating where they will be staying for the 30 days following landing. Airlines will distribute the landing cards and transmit the completed cards to the public health offices for safekeeping.
_Doctors, clinics and laboratories are required to report any cases where there is reasonable suspicion of the disease.
_The Robert Koch Institute is being granted even greater coordination powers. This has already been decided by mutual understanding.

Alle Informationen des Bundesgesundheitsministeriums zum Coronovirus finden Sie hier:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/en/press/2020/coronavirus.html#c17187

top